Karriere und Kinder: Ein (Alb) Traum ?

Karriere und KinderVater, Mutter, Kind, Karriere – Reine Organisationssache?
Was geschieht mit meinem Job in der Unternehmensberatung, wenn wir Kinder kriegen? Wie überzeugst du deinen Arbeitgeber von einem Teilzeitpensum zugunsten der Familienarbeit? All diese Fragen hatten wir vor der Geburt unserer zwei Söhne besprochen, und ich war überzeugt, dass wir diese Herausforderung gut bewältigen würden.

Die Realität

Jetzt, wo wir mit der Realität konfrontiert sind, sehe ich, dass die ganze Vater-Mutter-Kind-Karriere-Sache nicht nur Nervenstärke sondern auch ein gutes Organisationstalent abverlangt: Wer bringt die Kinder in die Krippe? Wer bleibt zu Hause, wenn sie krank sind? Wer hat wann das Anrecht auf Entspannung? Wer macht den Grosseinkauf? Wer putzt? Wer organisiert soziale Termine? Wann habe ich Zeit für Sport?

Wie sollen wir das schaffen?

Natürlich gibt es auf solche Fragen keine einfachen Antworten oder Universallösungen. Nichts desto trotz, kann es sehr befreiend wirken, wenn man im Vater-Mutter-Kind-Karriere-Alltag ein paar Regeln einhält. Dies raten uns beispielsweise das Autorenpaar Jackie und John Coleman im Harvard Business Review-Blog (siehe Link am Ende des Beitrags):

So könnte es gehen

  • Tipp 1

    Holt eure gegenseitigen Erwartungen aktiv ab: Jede Person hat Erwartungen an ihr Gegenüber. Nur sprechen wir diese Erwartungen oft nicht aus: „Brauchst du lange Arbeitsphasen, in denen du ungestört bist oder willst du tägliche Telefongespräche mit mir führen? Musst du dich abends austauschen und über deinen Tag sprechen oder ziehst du es vor, joggen zu gehen, um abzuschalten?“ Für eine gute Beziehung und als Grundlage im anspruchsvollen Familien- und Berufsalltag sollten wir unbedingt die Erwartungen unserer Partner abholen und mögliche Lösungen besprechen.

  • Tipp 2

    Tragt „Partner-Zeit“ in die Agenda ein: Wir investieren täglich viel Zeit in die Planung und Abstimmung wichtiger Geschäftstätigkeiten. Ist unsere Beziehung ebenso gut geplant? Wir sollten in unseren Agenden Zeit für den Partner blockieren und diese ebenso verbindlich einhalten, wie unsere Geschäftstermine.

  • Tipp 3

    Stehlt euch Familienzeit im Job: Wie oft geschieht es uns, dass wir am Wochenende noch schnell etwas für das Geschäft erledigen müssen? Oder dass wir abends nur kurz ein Geschäftsmail machen sollten? Wir zeigen uns oft flexibel zugunsten der Büroarbeit. Wie flexibel sind wir jedoch zugunsten des Familienlebens? Wir könnten spontan mal um 4 Uhr nach Hause gehen und Abendessen vorbereiten. Oder aus dem Geschäft nach Hause telefonieren, nur um Hallo zu sagen. Jackie und John Coleman raten uns, ebenso selbstverständlich unsere Familienzeit im Job stehlen.

  • Tipp 4

    Wagt eine Vermischung von Familie und Arbeit: Wir arbeiten oft von zu Hause oder opfern unsere Familienzeit der Arbeit. Unsere Arbeit ist Teil unserer Familie und unserer Beziehung. Dementsprechend sollten wir auch das Gegenteil leben und z.B. gemeinsam mit unseren Partnern an Geschäftsevents teilnehmen. In der heutigen Zeit, wo die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben fliessend sind, ist dieser Schritt umso wichtiger, um eine gegenseitige Vertrauensbasis und ein Verständnis für die Situation des Partners zu schaffen.

Funktioniert es auch?

Ich versuche mir diese Ratschläge zu Herzen zu nehmen und muss gestehen: Das schwierigste dabei ist es, sich Zeit zu nehmen, um ungestört solche Punkte mit dem Partner zu besprechen! So oder so wünsche ich allen, die selber mit diesen Themen konfrontiert sind, ganz viel Geduld und Erfolg in der Beziehungsarbeit. Weitere Inputs und Forschungsergebnisse findet ihr unter den Stichworten „Doppelkarrierepaar“ und „dual-career-couple“ im Internet.

UNSERE GESCHENKE FÜR IHRE BEZIEHUNG

Warum Streiten Paare

Warum streiten Paare?

Was verbindet uns

Was verbindet uns als Paar?

5 Gruende

E-Book 5 Gründe

33 Ideen

33 Ideen für jeden Tag

Dürfen wir Ihnen die PDF's schicken?

(Inhaltlich aus folgender Quelle entnommen: Harvard business review)

Ihre

Jacqueline Hauswirth

Jacqueline Hauswirth, lic. phil.

Jacqueline HauswirthPsychologin FSP, Geschäftsführerin HMC (Hauswirth Mobile Coaching), Referentin CAS Change Management (SGO), Referentin im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung. Homepage von Jacqueline Hauswirth finden Sie hier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Wenn ja, würden wir uns über’s weitersagen freuen.

 


Foto © PhotographyByMK – Fotolia.com

* Affiliate Link

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Du merkst vielleicht rasch, der Berg wächst und Du weisst gar nicht mehr wo du anfangen sollst. Wie machen es bloss die anderen? Das schaffe ich nie! An dieser Stelle ist die Gefahr sehr gross nur das Hamsterrad zu wechseln und nicht wirklich aus den alten Mustern auszusteigen. Damit genau das nicht passiert, hat Markus in seinem Artikel Fokussieren für Blogger und Online Marketer einige Grundsätze zusammengestellt, die Du beachten solltest. Nimm sie Dir zu Herzen, und es wird einfacher sein Deinen Weg aus dem Hamsterrad zu finden. Wie Du Deine neue Aufgabe und Familie unter einen Hut bekommst, steht im Artikel: Karriere und Kinder – Ein (Alb) Traum? […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.