Hand aufs Herz …

Hand aufs HerzWir alle wissen, wie wichtig es ist, einander zu zeigen wie sehr wir uns lieben. Wir alle geniessen es, wenn wir überrascht oder einfach in den Arm genommen werden. Doch der Alltag sieht in vielen Beziehungen anders aus: Stress, keine Zeit oder es geht einfach vergessen. Doch eigentlich ist es ganz einfach: Es braucht nur eine kleine Unterstützung …

Wir wissen es:

Beziehungen leben von den kleinen Zeichen der Zuneigung!

Namhafte Beziehungsberater und –forscher stellen hilfreiche Regeln auf wie zum Beispiel:

3 x 4 Regel
Die meint:

Täglich 3 x 4 Minuten lang umarmen.

Ja, das belebt die Beziehung wirklich, denn auch wenn dieser Kontakt noch so kurz ist, kommen wir miteinander in Verbindung, schenken etwas und werden beschenkt.

Und die Paarforschung zeigt: Sind wir frisch verliebt, machen wir das automatisch. Leider gehen genau diese Aufmerksamkeiten in späteren Beziehungsphasen oft immer mehr verloren. Paare, die es weiterhin tun, berichten beide von überdurchschnittlich hohem Wohlbefinden und Glücksempfinden in der Partnerschaft.

DOCH

Wieso tun wir es nicht? Vergessen wir wie gut es uns tut? Vergessen wir es vor lauter Alltagsstress? Finden wir wirklich keine Zeit dafür, keine 5 Minuten am Tag?

Ja, genau das geschieht und das schlimme ist, je nötiger wir es hätten, umarmt zu werden, in Kontakt zu treten oder eine Aufmerksamkeit zu bekommen umso weniger denken wir daran, umso weniger Zeit finden wir dafür. Kennen Sie das?! Welche Folgen das haben kann steht im Artikel: Beziehungskrise: Wir haben uns nichts mehr zu sagen. Teil 1

WAS HILFT?

Was tun Sie, dass Sie wichtige Aufgaben und Termine bei der Arbeit nicht vergessen? Was unternehmen Sie, dass Ihnen wichtige Termine der Kinder nicht untergehen?

Genau! Dafür gibt es zum Glück Erinnerungsmails, Post-it – Zettel mit kleinen Vermerken, Agendaeintrag, ein Kreuzchen auf der Hand, …

Die meisten von uns sind Meister in der Organisation unserer Arbeit – ob im Büro oder als Hausfrau. Warum also nicht genau diese Unterstützungen auch für die Beziehung nutzen?

TIPPS:
  • Tipp 1

    Richten Sie sich ein tägliches Erinnerungsmail ein mit einem Symbol oder Foto, dass Sie an Ihre Liebste/Ihren Liebsten erinnert.

  • Tipp 2

    Kleben Sie sich einen Post-it-Zettel mit einem Herz an die Innenseite Ihrer Badezimmertüre oder noch besser direkt auf Ihren Bürotisch. (Nur schon die fragenden und vielleicht auch neidischen Blicke Ihrer Mitarbeiter können Sie zum Schmunzeln bringen.)

  • Tipp 3

    Drucken Sie sich das angefügte Bild aus und hängen Sie es sich da hin, wo sie täglich mindestens fünfmal vorbeigehen.

  • Tipp 4

    Zeichnen Sie sich ein Herz auf die Hand…

Hand aufs Herz

Was hilft Ihnen sich zu erinnern?

Helfen Sie mit, einen Ideenpool zu entwickeln.

Wenn Sie mehr als zwei Ideen haben, einfach in den Kommentaren weiter schreiben.

Und übrigens:  

Diese Regeln gelten auch für die Beziehungen zu unseren Kindern!

Ihre

Sara Michalik


2 Kommentare
  1. Anja Riemer-Grobe
    Anja Riemer-Grobe says:

    Hallo Frau Michalik,

    danke für diesen tollen Artikel! Er spricht mir aus der Seele. Ich erlebe es auch immer wieder in meiner Beratungspraxis, dass die scheinbaren Kleinigkeiten eine große Wirkung haben können.

    Deshalb ist eine der ersten Übungen, die ich mit den Paaren mache auch genau so aufgebaut. Ich habe einen kleinen Ratgeber erstellt, in dem 4 einfache Tipps erklärt sind, wie man sofort wieder mehr Nähe zu seinem Partner spüren kann. Zu jeder Übung gibt es eine Checkliste zum Abhaken, sodass die Partner sie sich einstecken und auch tagsüber immer mal wieder auf die Aufgabe schauen können. Meist kommen die beiden Partner dann viel entspannter zur nächsten Beratung. Ich kann daher nur empfehlen, sich für die kleinen Liebesmomente in der Beziehung täglich Zeit zu nehmen.

    Und noch ein Tipp:
    Ich erlebe es oft, dass die Partner darauf warten, dass der jeweils andere „anfängt“. Und sie setzen voraus, dass der Partner schon von selbst spürt, was der andere braucht. Also rate ich den Paaren immer: „Wenn Sie etwas vermissen, dann machen Sie den ersten Schritt und gehen Sie auf Ihren Partner zu. Oder sagen Sie ihm ganz konkret, was Sie gerade brauchen.“ Schon allein diese Kleinigkeit kann einige Veränderungen bewirken.

    Danke Frau Michalik für die so wichtige Erinnerung!

    Liebe Grüße

    Anja Riemer-Grobe

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Von kleinen Zeichen lebt die Liebe. Schenken Sie sich täglich ein Zeichen der Aufmerksamkeit (Artikel Hand aufs Herz). […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.