Das Thema Nr. 1: Was Sie über Sexualität in der Beziehung wissen sollten!

Sexualität in der BeziehungBei Beziehungsproblemen spielt die Sexualität eine sehr dominante Rolle. Sie ist ein wichtiger Baustein jeder guten Beziehung. Unsere eigene Prägung und Erziehung haben einen direkten Einfluss auf das Sexualleben in einer Beziehung. Können wir unsere Bedürfnisse und Wünsche äussern, ist der Weg zu einer gelungenen Sexualität gut vorbereitet. Wenn Sie nicht über Ihre Wünsche und Bedürfnisse in Punkto Sexualität reden können, kann dies zu Missverständnissen, Enttäuschungen und Frust führen. (Sexualität: Das Tabuthema in Partnerschaften) Falsche Vorstellungen und Erwartungen tun ihr übriges dazu. Die Krise ist fast vorprogrammiert. Doch soweit muss es nicht kommen. Wir möchten Ihnen eine einfache Möglichkeit zeigen „lustvoll“ mit dem Thema Nummer 1 umzugehen.

Jeder geht mit Sexualität anders um und genau das macht es manchmal so schwierig. Am Anfang der Beziehung, in der Entdeckungsphase schaffen es auch die Schüchternen über das Thema Sexualität zu reden. Doch wem das Thema unangenehm ist, der hört recht schnell damit wieder auf. Vor allem dann, wenn es gut läuft und beide Partner bereit sind, auch ohne grosse Worte auf den anderen einzugehen. Dieses Verhalten kann fatale Folgen haben. Auch wenn man zuerst sagen kann:


Es ist doch fantastisch wenn beide kleine Gesten wahrnehmen und diese „lesen“ können, dann muss man auch nicht miteinander reden!


Das ist vollkommen richtig. Doch was ist, wenn dem nicht so ist? Was ist, wenn die Wünsche in puncto Sexualität nur Wünsche bleiben? Wenn der Sex nicht mehr so prickelnd ist, wie am Anfang. Wenn es zu einer Pflichtübung wird, die man immer seltener machen möchte. Und vor allem, wenn unbefriedigende Sexualität der Hauptstreitpunkt wird. Selten können wir dann noch über unseren Schatten springen, um über das Intimste zu reden. Wenn Sie noch nie gut über Sexualität reden konnten, ist es in einer Krise oder nach einem Streit meistens noch schwieriger.

Was können Sie tun?

Wir möchten Ihnen hier auf unserer Seite nicht Lektionen in Sexualtherapie erteilen. Das ist nicht möglich. Dafür ist das Thema zu intim. Was wir Ihnen aber zeigen können ist, wie sie auf eine andere Art und Weise über das Thema Sexualität mit Ihrer Partnerin, Ihrem Partner ins Gespräch kommen können.

Wir möchten Ihnen eine DVD empfehlen, die es in sich hat.

Sie erfahren alles, was sie wahrscheinlich noch gar nicht gewusst haben. Es ist schwer zu sagen, ob es sich dabei um Comedy oder Therapie handelt. Aber Bernhard Ludwig schafft es wirklich fundiertes Fachwissen über Sexualität in der Beziehung sehr unterhaltsam zu präsentieren.

Beziehungskrisen werden anders gelöst.

Ich würde gerne etwas für unsere Beziehung tun, aber mein Partner macht nicht mit.

Diesen Satz höre ich leider sehr oft.

Es gibt eine sehr gute Möglichkeit, wenn Sie alleine etwas für Ihre Beziehung tun möchten.


Lesen Sie mehr dazu ...


Warnung!

Diese DVD kann die Sexualität in Ihrer Beziehung verändern.


 Aber lesen Sie selbst. Hier der Text vom Umschlag der DVD:

Humor ist das beste Gleitmittel für ein gelungenes Sexualleben. Eine gewisse Botschaft muss schon sein bei Bernhard Ludwig. Das unterscheidet den Psychologen und Kabarettisten von der Blödelbranche. Zum Beispiel: Frauen suchen sich die Paarungspartner aus. Du darfst. Du darfst nicht. Du darfst es niemandem erzählen. Ist Sex-Frust Schicksal? Was hilft gegen Unzufriedenheit mit dem Sex-Leben in Liebesbeziehungen? Sexualtherapie als Kabarett. Bernhard macht Lachen über das sonderbare Paarungsverhalten der Zweibeiner. Zu mir sagen sowohl die Kabarettisten wie auch die Psychotherapeuten: Du gehörst zu uns. Ich werde von beiden Seiten voll akzeptiert.

Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit


Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach unschlagbar.*

Aktuell bei Amazon ca. 15.00 CHF.*


Ich wünsche Ihnen viel Spass.

Peter Michalik


Foto: © SunnySideUp – Fotolia.com

*Affiliate Link