Ratgeber: Warum die meisten Paar- und Eheratgeber nichts nutzen.

Die bekannten Ratgeber geben gute Tipps und Hinweise und doch befolgen wir sie nicht. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Zuerst muss ich wissen wie ich funktioniere, dann erst kann ich Ratschläge befolgen. Alles andere macht keinen Sinn. Es bring nichts zu wissen was ich tun soll, wenn ich es nicht umsetzen kann.

 

Ratgeber: Ratschläge sind auch Schläge!

Nehmen Sie sich Zeit, machen Sie kleine Aufmerksamkeiten, sprechen Sie über Ihre Gefühle, seien Sie ein guter Zuhörer, sprechen Sie in „Ich“ Botschaften…… Kenne Sie das? Wenn ich diese Ratschläge nur lese und merke, was ich alles nicht tue bzw. tun sollte, dann sind diese Ratschläge tatsächlich nur Schläge.

 

Die Ratschläge von oben kennt jeder der schon einen Paarratgeber gelesen hat. Sie sind  gut und wichtig für das Funktionieren einer Beziehung. Beim Lesen sind wir motiviert und malen uns den Erfolg solcher Ratschläge in den schönsten Farben aus. Die Vorstellung ist sehr verführerisch mit den vorgeschlagenen Ideen Veränderungen zu erzielen. Der Vorsatz ist schnell gefasst, den einen oder anderen Ratschlag auszuprobieren, in der Hoffnung auf eine Besserung in der Beziehungsproblematik. Die Praxis zeigt sehr schnell, dass es nicht so einfach ist die guten Ratschläge umzusetzen. Was dann folgt ist Frust und Enttäuschung. Das Buch landet sehr schnell im Bücherregal neben all den anderen Ratgebern.

 

Ratgeber: Warum sie nicht funktionieren

Paare, die mit Beziehungsschwierigkeiten kämpfen, wissen in der Regel sehr genau was sie anders machen sollten. Sie kennen bereits einige dieser oben genannten Tipps sehr gut und wissen wie wichtig es wäre diese zu befolgen. Die Mehrzahl der Paare scheitert an der Umsetzung. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich und doch haben sie einen gemeinsamen Nenner. Wir nennen sie mal unsere „innere Antreiber“. Es sind Sätze, Verhaltensweisen, Werte und Normen, die uns im Laufe der Zeit geprägt haben.

Innere Antreiber sind:

  • Sei perfekt
  • Streng dich an
  • Sei gefällig
  • Sei schnell
  • Sei stark

Die Aufzählung lässt sich wahrscheinlich bei jedem von uns weiter fortführen. Die inneren Antreiber steuern uns in der Regel unbewusst. Aber sie können uns Fragen beantworten wie zum Beispiel:

Immer wieder werde ich von Paaren gefragt, ob es eine Möglichkeit gibt das ständige Streiten in der Beziehung zu reduzieren. Ja, die gibt es. Doch diese Möglichkeit sieht ein wenig anders aus als es die meisten Paare ​erwarten. Sie hat nichts mit Verbesserung der Kommunikation zu tun.

....hier weiterlesen


 

  • Warum ist mir die Arbeit/Karriere/Erfolg wichtiger als meine Beziehung?
  • Warum kann ich nicht Nein sagen?
  • Wieso kann ich nicht für meine Bedürfnisse einstehen?
  • Warum habe ich keine Zeit für unsere Beziehung?
  • ……

Dies setzt voraus, dass Sie bereit sind sich Ihre „inneren Antreiber“ anzuschauen. In der Regel ist dazu professionelle Hilfe nötig.

 

Diesmal klappt es schon

Vielleicht kennen Sie es aus eigener Erfahrung: Wir lesen einen Ratschlag, finden ihn gut und scheitern oft an der Umsetzung. Oder Sie lesen einen Ratschlag und vergessen ihn wieder. Wäre es nicht so, gäbe es nur: glückliche Paare, schlanke Menschen, Nichtraucher, aufgeräumte Schreibtische, usw. … Ein Ratschlag alleine reicht in der Regel nicht. In den meisten Fällen nützt ein Ratschlag nur dann etwas, wenn ich weiss wie ich funktioniere. Es braucht mehr. Es braucht das Wissen warum ich etwas so mache wie ich es mache?

  • Was sind meine Motivationen?
  • Was sind meine Bremsen?
  • Wo sind meine Widerstände?
  • Was sind meine Ängste?
  • Was sind meine Prägungen?
  • usw.

Natürlich gibt es reflektierte Menschen, die nur einen guten Ratschlag zu lesen brauchen um ihr ganzes Leben zu verändern. Wenigstens lesen wir immer wieder davon. Die Regel ist es wahrscheinlich nicht.

 

Sind alle Ratgeber per se schlecht?

NEIN. Sind sie nicht. Doch es kommt darauf an, welchen Ansatz ein Ratgeber hat. Ist es nur eine Ansammlung von Tipps wird der Ratgeber wahrscheinlich nur Ihren Horizont erweitern. Setzt der Ratgeber zuerst bei der Selbstreflexion an, sind die Erfolgsaussichten viel höher.


Foto: © Picture-Factory – Fotolia.com